Das spielende Gehirn

12. April 2019

Abendvortrag mit Immanuel Birmelin

Wechselspiel zwischen Gehirnentwicklung und Verhalten

Kursüberblick

Der Fokus vieler Menschen ist auf die traurigen, grausamen Geschichten des Lebens gerichtet. Die Zeitungen und Fernseh- Berichte spiegeln dies täglich. Warum das so ist, war Forschungsgegenstand vieler Psychologen. Sie beschäftigten sich mit Traumata, Eifersucht, Aggression, Gewalt, seelischem Schmerz und Leiden. Die Wissenschaft hat die Lücke erkannt.

Sie hat die Tür einen spaltweit geöffnet und widmet sich heute auch der Erforschung so wichtiger Gefühle wie Freude und Spass. Es zeigte sich: Wir spielen um des Spasses willen. Gute Gefühle tragen zum Wohlbefinden eines Tieres bei und beugen Krankheiten vor. Das gilt insbesondere für unsere Hunde, weil sie vom Menschen abhängig sind. Das Spiel ist von allen Verhaltensweisen, die man auch als Vergnügen interpretieren kann, am wenigsten umstritten und dennoch gibt es noch viele offenen Fragen bei Wissenschaftlern und Tierhaltern. Nach der Einschätzung und Erfahrung von Immanuel Birmelin beschäftigen sich wenige Hundetrainer und Tierhalter mit Gefühlen wie Freude und Spass unserer Schützlinge. Aus Angst sie würden die Kontrolle über ihre Tiere verlieren.

Seminarinhalt

Thema dieses Seminars ist es, das Spielen sowohl auf der Verhaltensebene (Ethologie) als auch auf der Gehirnebene (Neurophysiologie) zu verstehen. Wir werden sehen, dass Spielen das Gehirn formt und diese Veränderung sich im Verhalten ausdrückt. Und wie wichtig es ist, Gefühle wie Freude und Spass bei unseren Hunden ernst zu nehmen. Wir fragen uns, was Hunden Freude macht. Dieses Seminar ist aber auch ein Ausflug in die Welt der Tiere. Ratten z. B lieben es, gekitzelt zu werden. Kitzeln ist der Starter zum Spielen, aber auch ein Zeichen für Wohlbefinden. Spielen ist ein Privileg der Kindheit, daher werden wir die Kindheit der Hunde beleuchten.

Wir gehen auch der Frage nach, was passiert, wenn Tiere oder Hunde nicht spielen dürfen. Welche Bedingungen muss eine Welpenschule erfüllen, wird dort im Sinne des Tieres gespielt und nicht nur Erziehungsarbeit geleistet.
Das Ziel ist es, zum Wohle unserer Hunde wissenschaftliche Erkenntnisse mit der Praxis zu kombinieren. Zur Unterstützung werden kurze Filmausschnitte gezeigt, die den Sachverhalt beleuchten.

jack-russel-3577140_1920

Abendvortrag 12. April 2019 von 18:00 Uhr bis ca 20:00 Uhr
Referent: Immanuel Birmelin
Veranstalter: Hundeschule Toms’ Hundewelt
Veranstaltungsort: Hundeschule Toms’ Hundewelt, Romanshöfe 7, 79359 Riegel am Kaiserstuhl, bei Freiburg im Breisgau
Teilnahmegebühr: 30,– €

Um sich für diesen Vortrag anzumelden, schreiben Sie uns eine E-Mail an info@toms-hundewelt.de oder rufen Sie uns unter 07642 92 86 79 5 an.

Folgende Daten benötigen wir hierfür von Ihnen:
  1. Name des Workshops
  2. Anrede
  3. Name
  4. Vorname
  5. Straße und Hausnummer
  6. Postleitzahl und Ort

Optional:

  1. Telefonnummer (für eventuelle Rückfragen oder Änderungen)
  2. E-Mail Adresse
Geschenkidee!

Verschenken Sie einen Gutschein! Einlösbar für Toms' Hundehotel, Training bei Toms' Hundewelt oder Futter & Zubehör bei Toms' Futterhütte.
Bestellung bei info@toms-hundewelt.de