Hilfe für Silvester

Überall bunte Lichter, es knallt und zischt in freudiger Erwartung des neuen Jahres: Silvester ist nicht mehr fern. 
Für viele Menschen eine schöne Jahreszeit, für viele Hunde aber der absolute Horror. 
Sie wissen nicht, woher die lauten Geräusche kommen, sie riechen die verbrannte Luft, sehen die Lichtblitze am Himmel und können doch absolut gar nichts tun, dem Feuerwerk zu entkommen.

So geht es jedes Jahr einer Vielzahl unserer Hunde und auch die Besitzer wissen oft nicht, wie sie ihre Hunde an Silvester unterstützen können, wo diese von einer der stärksten aller Emotionen getrieben werden: Der Angst.

Diese löst, vereinfacht gesagt, den Fluchtinstinkt in gefährlichen Situationen aus. Hunde können die Geräusche und visuellen Eindrucke zu Silvester nicht einordnen und reagieren nicht selten instinktiv mit großer Panik und versuchen der Situation zu entkommen, was in der Regel nicht möglich ist.

So müssen unsere Hunde Jahr für Jahr wahre Todesängste ausstehen.

Die Auswirkungen von Silvester(angst) können das Leben der Vierbeiner auch langfristig negativ beeinflussen, denn diese Angst kann sich ausweiten. Der Hund kann die Angst an Silvester generalisieren und der Hund reagiert dann plötzlich auf weitere, oft alltägliche Geräusche, wie zum Beispiel auf den pfeifenden Wind, die Geschirrspülmaschine oder andere plötzlich auftretende Geräusche. Eine durch Silvester ausgelöste tiefsitzende und generalisierte Angst sorgt bei Hund und Halter für eine verminderte Lebensqualität. Beim Hund kann der damit verbundene chronische Stress nicht nur zu weiteren Verhaltensveränderungen führen, sondern auch zu einer Schwächung des Immunsystems bis hin zu multiplen Organschäden.

Tiefsitzende und/oder generalisierte Ängste erfolgreich und nachhaltig zu reduzieren oder zu lösen, ist nur mit fachmännischer Unterstützung möglich. Sprechen Sie uns hierzu gerne an und vereinbaren Sie einen Termin.

Einfache Maßnahmen wie Sie Ihrem Hund Silvester etwas angenehmer gestalten können, finden Sie hier:

  • Hund vor, nach und an Silvester auf keinen Fall ableinen.
  • Hund ausreichend sichern. (z.B. Sicherheitsgeschirr oder doppelt durch Halsband und Leine)
  • Selbst auf Feuerwerk verzichten.
  • Den Tierarzt um eine unterstützende Medikation bitten.
  • Angst nicht ignorieren! Dem Hund Zuwendung und Sicherheit geben.
  • Hund an und um Silvester nicht alleine Zuhause lassen.
  • Fenster/Vorhänge/Rollläden schließen
  • Fernseher und Radio anstellen
  • Beschäftigung und Leckerchen anbieten. Gut geeignet sind zum Beispiel gefüllte Kongs.

Gerne können Sie Ihren Hund an Silvester auch zu uns bringen: Unser Hundehotel ist so gelegen, dass Hunde weder etwas von Silvester hören, sehen oder riechen.

Mehr dazu erfahren Sie hier.

fireworks

Geschenkidee!

Verschenken Sie einen Gutschein! Einlösbar für Toms' Hundehotel, Training bei Toms' Hundewelt oder Futter & Zubehör bei Toms' Futterhütte.
Bestellung bei info@toms-hundewelt.de